Monika Sandler hat als geschäftsführende Gesellschafterin von helsa schon oft Mut bei unternehmerischen Entscheidungen bewiesen.helsa Gründer Helmut Sandler verfolgte von Anfang an eine mutige Vision, welche die Textilindustrie nachhaltig verändern sollte.Mutiges Handeln heißt auch über den Tellerrand hinausblicken.
25.02.2016 helsainside, helsakarriere

Mut zum Unternehmertum ist der Schlüssel zum Erfolg

Mutige Entscheidungen sind in der Firmengeschichte von helsa immer wieder ein Thema: Firmengründer Helmut Sandler und seine Tochter Monika Sandler sind die besten Beispiele hierfür.

Es erfordert Rückgrat, auf seine innere Stimme zu hören und konsequent den eigenen Weg zu gehen. Unkonventionelles Denken, Mut zu unbequemen Antworten, gegen den Trend schwimmen – das sind Eigenschaften, die im Unternehmen helsa gefördert und gelebt werden. Erfolgreiches Unternehmertum, gekennzeichnet durch Kühnheit und kluge Entscheidungen. Mitarbeiter müssen auch eigene Wege gehen, ein Unternehmer im Unternehmen sein dürfen. Das bedeutet auch, dass man Fehler machen darf, um daraus zu lernen. Ziele kann man nur dann erreichen, wenn man mutig genug ist, an seine Chance zu glauben und diese auch zu ergreifen.

Vision und Tatkraft: der Gründer Helmut Sandler

Ein Paradebeispiel für couragiertes Unternehmertum ist unser Firmengründer Helmut Sandler. Im Jahr 1947, also in einer Zeit, die nach den schweren Kriegsjahren eher von Missstimmung und Hoffnungslosigkeit geprägt war, verfolgte er eine Vision, welche die Textilindustrie nachhaltig verändern sollte. Mit der Nähmaschine seiner Großmutter stellte er damals die ersten Schulterpolster her, um den Schneidern diese mühsame Arbeit abzunehmen. Das Konzept ging auf. Sein Mut wurde belohnt. Binnen weniger Jahre wuchs das von Helmut Sandler gegründete helsa zum Weltmarktführer in seinem Bereich. Heute arbeiten rund 900 Mitarbeiter an 8 Standorten auf der ganzen Welt für das Unternehmen aus dem nordbayerischen Gefrees.

Weltmarktführer sein heißt: Mut zur Nische und sich immer wieder neu erfinden

Das mutige Handeln unseres Gründers prägt die Firmenphilosophie bis heute. So kamen über die Jahre immer wieder neue Geschäftsbereiche hinzu – von der elegant glänzenden Reversseide über schadstoffabsorbierende Filter bis zur formstabilen Gaszählermembrane. Allesamt Komponenten, die für den Betrachter zumeist unsichtbar bleiben, für den Hersteller aber absolut unverzichtbar sind. Es ist der Kühnheit und der Innovationskraft unserer Forscher und Entwickler zu verdanken, dass helsa kontinuierlich erfolgreiche Nischenprodukte entwickelt, aber auch der Tatsache, dass das Unternehmen diesen Mut und Erfindergeist ausdrücklich fördert. Beispielsweise werden schon Auszubildende und Werksstudenten dazu ermutigt, quer zu denken, über den Tellerrand hinauszublicken und neue Wege zu gehen. Dies sind Tugenden, die bei helsa selbstverständlich sind und auch auf höchster Ebene gelebt werden.

Wie der Vater, so die Tochter: mutig und entschlossen

Monika Sandler, geschäftsführende Gesellschafterin und Tochter des Firmengründers, hat sehr viel Mut bewiesen, als sie vor einigen Jahren profitable Unternehmensbereiche verkaufte, um finanziell unabhängig zu sein. „Und trotzdem haben wir es wieder geschafft, all das erneut aufzubauen und damit erfolgreich zu sein“, so Monika Sandler. Es ist diese Bereitschaft, sich immer wieder neu zu erfinden, die helsa nicht nur als Unternehmen, sondern auch als Arbeitgeber so interessant macht.

Bei helsa gehört den Mutigen die Zukunft

Damit helsa auch künftig eine Triebfeder für innovative Lösungen und Entwicklungen bleibt, setzen wir bei der Rekrutierung von Nachwuchskräften gezielt auf:

  • hochmotivierte Quer- und Vordenker;
  • Junge Menschen, die sich erhoffen, sobald wie möglich Verantwortung übernehmen zu dürfen;
  • Individuen, die das Altbekannte hinterfragen und immer auf der Suche nach neuen Wegen sind;
  • Persönlichkeiten, die in der Gemeinschaft eines starken Teams ihre eigenen Stärken weiter entfalten wollen;


Denn ein respektvolles und wertschätzendes Miteinander wird bei helsa groß geschrieben. Dazu Monika Sandler: „Die Chemie muss einfach stimmen. Für mich ist Menschlichkeit ein ganz wichtiges Attribut und ausschlaggebend für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“ Insofern bleibt das Unternehmen seiner langen Firmentradition treu und baut auch für die Zukunft auf Menschen, die den Mut besitzen, neue Wege zu gehen. Diese erhalten bei helsa die Chance, ihre Ziele zu erreichen und ihre Träume zu verwirklichen. Sie profitieren von herausragenden Fördermaßnahmen und überdurchschnittlichen Weiterbildungsangeboten.

Unter anderem bieten wir in unserer Firmenzentrale in Oberfranken spannende Stellen für:

  • Textilingenieure
  • Maschinenbautechniker
  • Textilmaschinenführer
  • Industriekauffrau/mann


Weitere Informationen zu unseren umfangreichen Jobangeboten finden Sie im Bereich Karriere.

Seite drucken