helsa setzt als Arbeitgeber auf individuelle Werte wie den persönlichen Umgang, Zusammenhalt und die Möglichkeiten sich zu entfalten.Brigitte Nordhaus, seit 49 Jahren im Unternehmen, erzählt von den wichtigsten Momenten in ihrer Zeit bei helsa.Monika Sandler – Geschäftsführende Gesellschafterin – erklärt, was helsa als Arbeitgeber besonders macht.
15.06.2016 helsakarriere, helsainside

Feel-good-at-work: Was muss mein Arbeitgeber mir bieten?

helsa setzt auf Potenziale, Menschlichkeit, Verlässlichkeit und Offenheit

Wann ist ein Arbeitgeber attraktiv für mich? Was muss ein Unternehmen mir bieten, damit ich mich dort langfristig wohlfühle? Neben dem klassischen Leistungswert Gehalt werden individuelle Werte wie der Umgang  miteinander, die Möglichkeiten sich persönlich zu entfalten, aber auch der Standort immer wichtiger. helsa setzt auch in einer schnelllebigen Zeit, in der sich Menschen ständig neuen Anforderungen und Herausforderungen stellen müssen auf Zuverlässigkeit und Beständigkeit. Deshalb lebt das Gefreeser Unternehmen bewusst Werte, die Arbeitnehmer heute suchen: flache Hierarchien, eine menschliche Atmosphäre – und eine nachhaltige Mentalität, die auf langfristige Arbeitnehmerbindung aus ist.


Werte, Sinn und Wohlfühlen wichtiger als Gehalt

Auch die Studie „Fast Forward 2030: The Future of Work and the Workplace“ (im Auftrag der CBRE  Group, Los Angeles) bestätigt die Arbeitgeberstrategie von helsa und prognostiziert, wie die wesentlichen Faktoren im Job in Zukunft aussehen werden: der tiefere Sinn der eigenen Arbeit, das Arbeitsumfeld sowie die Freude und das Wohlfühlen im Job. Die Suche nach mehr Sinn und Freude bei der Arbeit werden immer wichtiger. Menschlichkeit, Kreativität, Work-Life-Balance und Gemeinschaft sind laut der Studie die wesentlichen Bestandteile des optimalen Arbeitsplatzes der Zukunft. Auf diese Werte setzt helsa bereits seit vielen Jahren.


Vertrauen, Freiheit, Eigenverantwortung – Werte, die beflügeln

Brigitte Nordhaus, die bereits seit 49 Jahren im Unternehmen ist, erzählt von ihren schönsten Erlebnissen bei helsa und warum sie dem Unternehmen so lange treu geblieben ist.

„Die positive Ausstrahlung von Helmut Sandler, geprägt von Menschlichkeit und persönlichem Interesse hat mir von Anfang an sehr imponiert. Für mich war sofort klar, dass ich bei helsa arbeiten will. (…) Natürlich kamen dann Jahr um Jahr neue Aufgaben und mehr Verantwortung auf mich zu, aber das große Vertrauen, das mir mein Arbeitgeber helsa immer entgegengebracht hat und die Freiheit, die mir gegeben wurde, erlaubte mir, meine Aufgaben eigenverantwortlich zu gestalten. Das hat mich auf jeden Fall beflügelt.“


Das komplette Interview mit Brigitte Neuhaus gibt es hier.


Das macht helsa als Arbeitgeber besonders: Monika Sandler – Geschäftsführende Gesellschafterin – über zwei wichtige Unternehmenswerte:

... Potential

„Potential sehe ich zum einen in unseren kreativen Köpfen im Innovationszentrum, aber natürlich auch in jedem Einzelnen. Dazu muss sich jeder Einzelne fragen: Kann ich wachsen? Kann ich mich entwickeln? Und dafür muss es in einem Unternehmen immer ein Budget geben."


... Offenheit

„Ich setze mich ein für eine Atmosphäre, die so offen ist, dass Menschen sich trauen Schwächen, schlechte Eigenschaften oder ihre Meinung vorzubringen ohne Angst haben zu müssen.“


Alle detaillierten Informationen zur Unternehmenskultur von helsa und alle Unternehmeswerte auf einen Blick gibt es hier.

Seite drucken